Für den Bauchbewohner...

Endlich habe ich es geschafft, dass ich für meinen Bauchbewohner etwas nähe.

Im Januar war einfach für die Uni noch so viel zu tun, da war ich dann einfach mit Uni und Haushalt schon genug ausgelastet. Aber jetzt sind Ferien und jetzt kann ich mich so richtig austoben. Was schwieriger ist als erwartet :-D

Ich hab also er mal meine gesamten Stoffe, die auch für den Bauchbewohner in Frage kommen, aus meinem Stoffschrank geräumt und gemeinsam mit meinem Freund passende Kombinationsstoffe gesucht. Dann hab ich noch eine Liste gemacht, was ich überhaupt nähen möchte und auch überlegt, in welchen Größen.

Das schwierigste ist aber, zu entscheiden, aus welchem Stoff, was genäht wird. Bei den Resten gehts ja noch, da da oft eh nicht mehr als ein Hauberl rausgeht, aber sonst...

Wie versprochen werde ich hier nur neutrale Sachen zeigen, wir wissen zwar, was es wird, werden es aber nicht (freiwillig) verraten.



Genäht hab ich bisher zwei Knotenhauberl von Klimperklein - diesmal nach dem gradierten Schnitt aus ihrem neuen Buch :-) und zwei Trotzkopf-Shirts von Schnabelina - eins in 56 und eins in 62. Die Stoffe werden euch übrigens alle bekannt vorkommen :-) Das sind - bis auf einen melierten Kombistoff - alles Reste von früheren Projekten...





Mir geht es nach wie vor gut - aber ich merke schon, dass ich für manche Sachen (zB Nähen) etwas länger brauche als sonst. Auch der Rücken tut mir langsam weh, wenn ich zB in der Nacht zu lange am Rücken liege oder wenn ich sauge oder wische. Aber ich kann mich im Grunde nicht beklagen - seit die Übelkeit der ersten Wochen vorbei ist, bin ich quasi beschwerdefrei.
Dem Baby gehts auch gut, es strampelt schon seit einigen Wochen ganz fleißig und mittlerweile auch so fest, dass es auch schon mal weh tut. Wenn es durch ein lautes und ungewohntes Geräusch erchrickt, dann tritt es auch ganz fest zu. Man spürt und sieht die Tritte auch schon seit einiger Zeit schon von außen. :-)
Es ist ein eher zartes Baby, aber solange es gesund ist, sind wir zufrieden. Außerdem hat zart und klein auch bei der Geburt bestimmt so seine Vorteile. ;-) Zumal es ja durchaus noch genug Zeit hat, zu wachsen. Ich bin ja auch eher zart und klein :-D

Stoffe: Tommy&Lilly
Schnitte: Knotenmütze von Klimperklein aus "Nähen mit Jersey für Babys und Kids - Kinderleicht!"
              Trotzkopf von Schnabelina

Verlinkt bei: CiA

Comments