Wieder zurück


Hallo ihr Lieben,

ihr werdet euch vielleicht gefragt haben, ob es meinen Blog überhaupt noch gibt. Hier die Antwort: Ja.

Es tut mir leid, dass ichso lange nichts mehr gepostet habe, aber es ging nicht anders. Nach unserem Umzug im September ging es mir einige Wochen nicht besonders gut, dann im Dezember war noch viel für die Uni zu tun und deshalb bin ich erst wenige Tage vor Weihnachten wieder zum Nähen gekommen. Von den Weihnachtsgeschenken hab ich keine Fotos gemacht, aber da es nur Kleinigkeiten waren, die in anderen Versionen hier schon einmal zu sehen waren, ist das nicht so tragisch.

Wer mich ab und zu auf meiner im Moment auch stillen Facebook-Seite besucht, weiß aber zumindest, warum es so ruhig war in den letzten Monaten.

Wir bekommen ein Baby :-)
In den ersten Wochen der Schwangerschaft war mir sehr übel und ich war auch richtig richtig müde, daher hab ich es einfach nicht zur Nähmaschine geschafft. Ich war froh, dass ich (meist von daheim aus) zumindest meine Aufgaben für die Uni erledigen konnte. Als dann die Übelkeit mit der 15. Woche so gut wie weg war, gabs auf der Uni einen Haufen zu tun und ich hab einfach gemerkt - so gern ich mich vor die Nähmaschine setzen würde, ich schaff nicht alles. Und in den Weihnachtsferien hab ich dann gar nichts geschafft, außer ein paar Kleinigkeiten - eine davon kann ich euch dann doch noch zeigen ;-)

Bei 18+6
Jetzt bin ich in der 20. Woche. Nächste Woche haben wir dann endlich wieder einen Termin, der letzte war Ende November und mittlerweile wird die Wartezeit schon lange. Zumal wir endlich ganz fix wissen wollen, ob es das wird, was die Ärztin vermutet. Okay, eigentlich nur ich und mittlerweile meine Mama, die für das Baby stricken und häkeln darf :-) Der werdende Papa wills eigentlich nicht wissen, aber wirds wohl oder übel erfahren, denn wenn es die Oma weiß, dann solls der Papa schon vorher wissen. Allerdings weiß ich mittlerweile, dass ich es nur bei diesem Kind wissen will, denn viele versuchen, unser Geheimnis rauszubekommen und das ist einerseits etwas mühsam und andererseits manchmal gar nicht so leicht, dass man sich nicht verredet. Für die anderen wärs ja eigentlich auch gar nicht wichtig, denn so typisch hellblau und rosa sind beides nicht unser Fall ;-)
Ich wollts aber sowieso nur bei diesem Kind wissen.

Ein bisschen werdet ihr euch noch gedulden müssen, um Babysachen (natürlich nur neutral, alles andere kommt nach der Geburt) zu sehen. Jänner ist auf der Uni auch immer sehr stressig und da ich durch die Übelkeit zu Beginn des Semesters sehr viel gefehlt habe, möchte ich das Verständnis und die Unterstützung meiner Lehrer nicht unnötig ausnützen.

Und jetzt kann ich euch was zeigen -
ich hab mir vor Weihnachten noch schnell eine MuKi-Pass-Hülle genäht, nach dieser Anleitung. Den Stoff dafür hab ich schon seit langer Zeit daheim liegen, den hatte ich bei der Muttertags-Aktion bei Tommy und Lilly geschenkt bekommen und da ich da ja noch keine (werdende) Mama war, hab ich beschlossen, den Stoff erst zu vernähen, wenn ich schwanger bin und ihn für eine MuKi-Pass-Hülle zu verwenden.
In den gelben Bereich werden wir nach der Geburt noch den Namen des Kindes mit Stoffmalfarbe reinschreiben...


Verlinkt bei:
Create in Austria

Comments