Joy, Joana und "THIS is okay"


Ich bin wieder zurück aus meiner Näh- und Blogpause. Meinen Führerschein hab ich zwar noch nicht in den Händen, aber die theoretische Prüfung habe ich letzte Woche bestanden und für die praktische muss ich nicht so viel lernen, daher hab ich jetzt wieder etwas mehr Zeit zum Nähen.


Diese Zeit wird zwar aufgrund unseres baldigen Umzugs trotzdem begrenzt sein, aber ich hoffe doch, dass ich meine Sommerferien nähtechnisch noch etwas ausnützen kann.
Die heutigen Fotos sind übrigens in unserer baldigen neuen Heimat entstanden :-)



Heute zeige ich euch den neuesten Zuwachs meines Kleiderschranks - wieder eine Joana, diesmal allerdings kein Top, sondern ein Kleid.

Dieses Werk liegt mir auch deswegen besonders am Herzen, weil ich es für eine ganz tolle Aktion genäht habe. Natürlich wäre das Kleid auch ohne die Aktion entstanden, aber dann hätte ich vermutlich etwas länger mit der Umsetzung gebraucht.


Der Titel des heutigen Posts verrät in gewisser Weise schon den Namen der Aktion, einige unter euch wissen vermutlich auch schon, worum es sich dabei handelt oder sind womöglich sogar selbst mit dabei.


Susanne von mamimade hat diese tolle und wichtige Aktion ins Leben gerufen. Und zwar soll ein Nähbloggerinnen-Katalog mit selbstgenähter Kleidung oder zumindest fairwear entstehen - um  ein Zeichen zu setzen, dass die Ausbeutung der Näherinnen in der Textilindustrie nicht okay ist. Da mir diese Aktion sehr am Herzen liegt und ich die Idee von Susanne einfach klasse finde, wollte ich auch unbedingt dabei sein. Danke für diese tolle Idee und die Umsetzung!


Ich hab auch mal so überlegt, wann ich eigentlich das letzte Mal Kleidung shoppen war und ich kann mich nicht mehr erinnern! Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mir seit ich nähe, nichts mehr gekauft habe, weder neu, noch Second Hand, ausgenommen Schuhe. Und ich vermute, dass das letzte gekaufte Kleidungsstück ein Kleid war, dass ich von meinem Freund im Frühjahr 2014 zum Jahrestag bekommen habe.


Ich war sowieso eher selten shoppen und wenn, dann hab ich mir fast nie was gefunden - mit der neuesten Mode bin ich sowieso nie wirklich mitgelaufen. Viele Dinge in meinem Kleiderschrank hängen/liegen dort schon seit vielen Jahren oder sind Second Hand. Mittlerweile kommen immer mehr selbst genähte Dinge dazu, die Farbe dort hinein gebracht haben. Meine selbst gemachten Sachen trage ich auch sehr regelmäßiger, mittlerweile auch schon öfter als die gekauften Sachen. :-)

 

Zurück zur Aktion - um mit dabei zu sein, muss man nicht viel machen - man lässt sich in einem selbstgenähten Outfit oder in fairwear fotografieren, verlinkt den Post mit dem Foto hier (wo man auch noch mehr Infos dazu bekommt) und das wars auch schon.

"Joy"
Modeschmuck und Schuhe, die nicht fair sind, dürfen auch nicht am Bild zu sehen sein. Ich hätte sogar Schuhe, die ich tragen hätte dürfen, aber die waren mir am Samstag einfach zu heiß.
Mein Ring ist übrigens Made in Ireland und echt silber, ich wollte ihn eigentlich abnehmen, weil ich mir nicht sicher war, ob er drauf sein darf, hab aber dann vergessen. Falls er stören sollte - man sieht ihn nicht auf allen Bildern. Sollten die Bilder gar nicht passen, werde ich noch welche ohne den Ring machen.
 



Nun zu meinem Kleid - wie bereits erwähnt, hab ich nun endlich auch eine Joana im Schrank hängen. Ich hab das Rockteil etwas verlängert, da mir das an mir besser gefällt. Sonst hab ich alles gleich gelassen. Die Ärmel finde ich zwar etwas zu eng, aber sie passen noch.
 



Das Kleid ist echt bequem und es gefällt mir so gut. Auch mein Freund ist ganz begeistert und das, obwohl er zu Beginn eher skeptisch gegenüber den Flamingos war.



Liebe Susanne, ich kann mich leider immer sehr schwer entscheiden. Außerdem weiß ich auch nicht, ob die Fotos, wo der Ring zu sehen ist, in Ordnung gehen. Ich kann dir auch nicht wirklich mehr über die Herkunft des Rings sagen, da ich ihn von meinem Freund bekommen habe und der nicht mehr darüber weiß...
Jedenfalls würde ich dich bitten, dass du dir aus den oberen Bildern eines aussuchst, dass dir gefällt. Ich muss es dir sowieso schicken, da ich ja meinen Schriftzug über die Bilder gelegt habe. Du kannst dir natürlich auch gern eines der Bilder aussuchen, die ganz unten noch kommen, aber ich denke, dass sie eher ungeeignet sind.

Schnitt: Joana von Jolijou
Stoff: Joy von Swafing nach dem Desing von Rebekah Ginda, zertifiziert nach Öko Tex Standard 100, gekauft bei Tommy und Lilly

Diesmal nur bei mamimade verlinkt, da Create in Austria gerade in Sommerpause ist.

Hier kommt jetzt noch eine Bilderflut mit den Bildern, die nicht für die Aktion passen würden, die ich euch aber trotzdem gerne zeigen möchte :-)





Manchmal kommen sogar beim Blödeln ganz gute Bilder raus










Das Blatt war echt riesig


Mal eine andere Art der Farbauswahl - irgendwie interessant...

Comments

  1. GROSSARTIG!!!
    wunder, wunderschön! ich finde das Outfit super und die Fotos sind er Oberhammer!!!!
    Vielen herzlichen Dank für diesen Beitrag!!!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dankeschön :-) Das freut mich jetzt echt!
      Das Kompliment zu den Fotos hab ich gleich meinem Freund weitergegeben, der ist nämlich mein sehr geduldiger Fotograf :-)
      Aber gerne doch! Ich finds einfach super, dass du das machst und das wollte ich unbedingt unterstützen. Zuerst dachte ich, dass es zeitlich knapp werden könnte, aber im Endeffekt ist sich alles super ausgegangen :-) Hoffentlich finden sich noch viele andere Beiträge, damit der Katalog dann ganz schön dick wird! .-)

      Delete
  2. die fotolocations sind ja wunderbar :-) das holz ... gefällt mir!
    dein kleid und vor allem der stoff gefallen mir auch sehr gut!
    lg andrea

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja ich weiß und in ein paar Wochen hab ich das praktisch vor der Haustür :-)
      Danke, danke :-)
      Lg, Miriam

      Delete
  3. Ein wunderschönes Kleid und viele tolle Fotos für die tolle Aktion !
    LG Ellen

    ReplyDelete

Post a Comment