Lieblingsteile

Hallo ihr Lieben,

gestern und vorgestern hab ich zum ersten Mal Interlock vernäht. Ich bin begeistert - ich hab ja schon oft gehört, wie toll der zum Vernähen geht, aber dass es wirklich so toll ist, damit hab ich nicht gerechnet. Nichts hat sich gewellt oder gedehnt, alles schaut einfach nur klasse aus.

Vernäht hab ich den neuen Interlock von Astrokatze - den grünen Optik. Mein Freund war dem Muster gegenüber erst etwas skeptisch, da er Muster generell nicht so gerne mag, große Muster gehen noch. Aber das fertige Teil findet er jetzt toll.
Ich finde den Stoff wunderschön - grün ist sowieso meine Lieblingsfarbe und sie passt auch sehr gut zu meinen Augen. 

Angefangen hab ich mit einem Loopschal für meine Mama - ich wollte ihr ja schon zu Weihnachten und zu ihrem Geburtstag einen nähen, aber sie wollte keinen. Und dann waren wir Weihnachten daheim und sie hat meinen Apfelloop probiert und hat ihre Meinung geändert. =D
Als dann der Interlock im Tommy & Lilly Shop online war, wollte ich erst den braunen für sie besorgen, habe mich aber schlussendlich doch auch für den grünen entschieden - in Kombination mit einem rotbraunen Jersey. Ich glaub, diese Farbkombi wird ihr super passen.



Und dann hab ich ein Langarm-Shirt für mich genäht. Das dafür verwendete Schnittmuster ist aus dem Adventskalender vom Blog Näähglück by Sophie Kääriäinen - dort gab es jeden Tag einen Teil eines Schnittmuster und einer Nähanleitung zum Herunterladen. Ein Loopschal, Handschuhe, ein Pulli, ein Langarmshirt, ein Kleid, und noch ein paar andere Sachen. Das war wirklich ein toller Adventskalender und ich hab deswegen geschaut, dass ich jeden Tag dorthinschaue, um ja nichts zu verpassen =)
Zum Nähen hatte ich allerdings in der Vorweihnachtszeit nicht unbedingt  Zeit, deswegen konnte ich erst jetzt das erste Schnittmuster ausprobieren.

Das Oberteil war super einfach zu nähen. Auch der V-Ausschnitt hat keine Probleme gemacht - ich hab zwar vergessen, dass ich beim V-Ausschnitt die Nahtzugabe etwas einschneide, aber das war zum Glück kein Problem. Für das Halsbündchen hab ich einen Rest vom rotbraunen Jersey verwendet, da meine Mama den Schal etwas schmäler haben wollte. Allerdings hab ich geschummelt und hab es nicht im Bruch zugeschnitten, sondern zwei Teile und dann zusammengenäht...

Ich finde, diesmal sind auch die Fotos ganz gut geworden - nur der Hintergrund ist nicht so toll...






Mein Freund hat die Falte zwar bemerkt, aber er ist leider nicht auf die Idee gekommen, dass er was sagt =D 

Und nun zum letzten Teil aus dieser Stoffkombination. Das Stirnbandl "Rosalie" von Rosalienchen. Wie gut, dass ich einen kleinen Kopf habe. Das Stirnband ist allerdings etwas zu groß gewesen, wahrscheinlich weil ich für beide Bahnen einen dünnen Stoff verwendet habe. Ich hab die Wendeöffnung die ich natürlich ausnahmsweise mit dem dreifachen Geradstich zugemacht habe also wieder aufgemacht und das Bandl etwas enger genäht. Und weils auf den Kinderfotos so süß aussah, hab ich noch einen rotbraunen Jerseystreifen hergenommen und ein Mascherl raufgebunden - bin mir allerdings noch nicht sicher, ob mit das wirklich bei mir gefällt =D
Zum Nähen wars ja ganz einfach, ist ja im Prinzip ein Mini-Loop...





Bei diesem Foto meinte mein Freund, dass ich wie Mutter Theresa dastehe =D

Das wandert dann gleich mal alles zu CIA (Create in Austria)

Stoffe: Tommy und Lilly
Schnitte: Sweet Winter Shirt von Sophie Kääriäinen, Stirnband Rosalie von Rosalienchen

Comments

  1. Mutter Theresa... ich lach mich kaputt... und das mit der Falte ist typisch Mann... aber er hat eben nur Augen für dich :-) ... Meinen ersten V-Ausschnitt habe ich so gründlich verhaut, dass es das mal war für viele Jahre (Jahrzehnte?) ... aber du machst mir Mut, es nochmals zu versuchen.
    LG Birgit

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, ich fands auch sehr witzig :D Ich hab ihn dann gefragt, obs ihm aufgefallen ist, und er hat gemeint, eigentlich schon. Als ich dann fragt, warum er dann bitte nichts gesagt hat, wusste er keine Antwort ;D
      Nur Mut, es ist eigentlich gar nicht so schwierig. Hatte ein bisschen Angst vorher, aber das war dort wirklich sehr gut erklärt. Nur den kleinen Schnitt in die Nahtzugabe hab ich vergessen, aber das war auch nicht so schlimm. Wenn du eine Erklärung möchtest, kannst du mir ja auf Facebook schreiben... Also ich bin mir sicher, dass dein zweiter Erfolg ohne Probleme klappt. :)

      Delete
  2. Sehr schick geworden, vor allem mit dem hübschen Akzent am Ausschnitt! Toller Stoff, gefällt mir sehr gut!
    LG,
    Alice

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dankeschön, das freut mich! Der Akzent am Ausschnitt gefällt mir auch besonders gut. Der ist eigentlich nur durch Zufall entstanden, weil ich vom Loop noch genau die Breite hatte, die ich für das Bündchen brauchte. Hab da zwar, wie oben bereits erwähnt, ein bisschen geschummelt und den Streifen aus zwei Teilen gemacht, weil der Rest vom Loop nicht überall gleich breit war, aber das merkt man gar nicht.
      Danke =) Den Stoff find ich auch super, das war so ein "Da muss ich was abkriegen"-Design, bin auch sehr happy mit dem Shirt...
      Lg, Miriam

      Delete
  3. Das Shirt UND der V-Ausschnitt schauen toll aus! Ich hab mich bis jetzt auch noch nicht drüber getraut einen solchen Ausschnitt zu nähen, aber ich denke, dass ich das auch bald in Angriff nehmen werde :-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dankeschön! Ich muss ehrlich zugeben, ich hab mir ar nicht wirklich Gedanken darüber gemacht, ob das schwierig werden könnte oder nicht. =D Es war aber auch eine tolle Anleitung dabei, beim SM... Aber es ist wirklich einfacher als es auf den ersten Blick erscheint =)

      Delete

Post a Comment