Willkommenspaket für einen neuen Erdenbürger

Freunde von uns sind vor einigen Wochen Eltern geworden. Bevor die Lehrveranstaltungen an der Uni wieder anfingen, haben wir und zwei andere befreundete Pärchen sie besucht.

Zwar hatten wir schon ein Gruppengeschenk geplant, aber da ich einfach so im Nähfieber war und auch unbedingt Sachen ausprobieren wollte, hab ich auch noch drei Kleinigkeiten genäht.

Zuallererst einmal ein Lätzchen aus Frottee, auf das ich einen Wolf appliziert habe. Es war sowohl das erste Schrägband, das ich nicht nur gerade annähen musste, als auch meine erste Applikation.

Das Schrägband war definitiv schwieriger. Ich hab zwar - zumindest das grüne - zuerst von der Innenseite des Bandes angenäht, trotzdem ist die 2. Naht dann trotzdem oft (vor allem in den Kurven) neben dem Schrägband gelandet. Deswegen musste ich dann wieder auftrennen. Beim zweiten hab ichs mir dann erspart und gleich angenäht, musste zwar auch wieder was auftrennen, aber nur eine kurze Naht.


 Für das Wölfchen hab ich die Fuchsapplikation von Farbenmix einfach etwas abgeändert. Trotzdem sieht es einem Fuchs noch immer recht ähnlich.

Dann hab ich ein Kirschkernkissen gemacht. Ganz einfach quadratisch und mit Kernen gefüllt. Zurechtgeschnitten hat mir den Stoff mein Freund, deswegen hab ich dann statt 3 Nähten + Wendeöffnung verschließen, 4 Nähte + Wendeöffnung verschließen genäht :D 


Und weil ich unbedingt Jersey (oder war es was anderes, war halt dehnbar und recht dünn, bei den Stoffen blick ich noch nicht so ganz durch) bei meiner neuen Nähmaschine ausprobieren wollte, hab ich dann spontan noch eine Knotenmütze von Klimperklein gemacht. Weil der Stoff recht dünn war, hab ich ihn doppelt genommen. Mein Freund hat das Mützchen dann noch mit Textilmarkern ein bisschen verschönert, da ein graues Häubchen für ein Baby ein bisschen triste wirken würde.




Wir haben das Häubchen dann bei unserer jüngsten Nichte anprobiert, die in etwa den gleichen Kopfumfang haben dürfte. Ihr hat es bereits bestens gepasst und meine Schwägerin war so begeistert, dass sie gleich Schlafhäubchen für die Kleine bestellt hat. Stoffe brauch ich jetzt halt noch...

 
















Den versprochenen Post mit der Stifterolle hab ich noch immer nicht geschrieben, kommt aber bestimmt noch...

Meine nächsten Projekte:
* 1 Fleecejacke für mich
* 20 Stoffsäckchen wieder für das Buch meiner Schwiegeroma. 1 ist schon fertig.
* Schlafhäubchen für unsere Nichte
* evtl. Fotoshooting-Ausstattung für den nächsten Neffen/die nächste Nichte
* ein Halstuch für unseren Neffen
* ein Shirt für unseren anderen Neffen, wo mein Freund Patenonkel ist (ja wir haben eine große Familie,  bzw. eigentlich er)
* für mein Patenkind möcht ich auch ein Shirt nähen und evtl. eine Haube, hab aber noch keinen geeigneten Stoff

Tja, mal schauen, was ich als nächstes in Angriff nehme, die Stoffsäckchen werd ich einfach immer so zwischendrin ein paar machen, schätze ich.
Jetzt muss ich auf jeden Fall mal was lernen, denn ich hab am Donnerstag eine Prüfung, die ich schon ewig vor mir herschiebe und muss da noch einiges dafür lernen...

Comments