Über mich

Nachdem ich grundsätzlich gerne schreibe und auch gerne diverse Blogs lese, habe ich nun beschlossen, mir einen eigenen zuzulegen. Mein erster Blog ist dies allerdings nicht, sondern schon mein dritter bzw. zweiter. Die ersten beiden waren für meinen Englischkurs an der Uni - warum zwei, weil die ursprüngliche Seite leider offline ging und wir umsteigen mussten.
Wie ihr euch wahrscheinlich nun denken könnt - ich studiere Sprachen, um genauer zu sein, Englisch und Französisch. Derzeit bin ich noch im Bachelorstudium, aber in einem Jahr sollte ich im Master für Übersetzen sein =) Wenn ich Lust habe, werde ich vielleicht ab und an einen englischen Post reinwerfen - oder zumindest einige englische Sätze. Französisch werde ich mal weglassen, da mir bewusst ist, dass das nicht so viele Leute können.

Worum soll es in meinem Blog also gehen? Ein bisschen sagt das schon der Titel.
Ich bin in einem sehr naturbewussten und einfachen Umfeld aufgewachsen. So versuche ich auch heute zu leben und habe zu meinem großen Glück einen Mann an meiner Seite, dem diese Lebensweise ebenso vermittelt wurde, wenn auch vielleicht in einer anderen Herangehensweise. Jedenfalls ist er sehr offen für viele meiner Ansichten und wenn er mal wo skeptisch ist, ist er zumindest so weit, sich genug Literatur anzusehen, um eventuell seine Meinung/sein Bild von etwas zu ändern.
Derzeit sind wir beide also noch Studenten, aber wir versuchen so gut es geht, dieses Motto der Einfachheit und Natürlichkeit zu verfolgen. Deshalb gibt es im Sommer immer selbstgezogenes Gemüse, selbst eingekochte Marmelade und Säfte. Gekocht wird sowieso fast immer frisch. Voller Ideen wie ich nun mal bin, möchte ich demnächst auch versuchen Geschirrspülpulver, Zahnpaste, etc. selbst herzustellen. Und weil ich glutenhältige Nahrungsmittel nicht gut vertrage (was wahrscheinlich kaum jemand tut, aber mein Körper meldet sich halt) und auch an starker Milchunverträglichkeit leide, möchten wir versuchen das in Zukunft (fast) komplett wegzulassen. Milch gelingt eigentlich eh schon ohne Probleme. Ab und zu gibt es trotzdem noch Käse oder Kakao. Zu meinem Glück ist in Schlagobers (und Butter) ja keine Laktose enthalten - auch wenn viele dasnicht glauben - deshalb kann ich trotzdem viele leckere Sachen zaubern, ohne davon Bauchkrämpfe zu bekommen. Getreide ist das größere Übel - glutenfreies Brot schmeckt mir nicht wirklich, auf Nudeln und Kuchen verzichte ich nur ungern. Aber weil mein Freund zum Glück kein Problem hat, das alles wegzulassen (alles = Weizen-, Dinkel-, Roggen-, Gerste- und teilweise Haferprodukte), wird es auch mir leichterfallen. Und wir kochen sowieso schon sehr viel mit Reis und Bucheizen. Und sein Bier darf er ja immer noch trinken, auf das bin ich eh nicht neidig :D
Tja und sonst: Ich bin 23, mein Freund ist einige Monate jünger. Wir sind seit bald 2 Jahren ein Paar und leben schon seit längerer Zeit zusammen, sind allerdings vor wenigen Wochen wieder umgezogen - gezwungenermaßen quasi. Auch wenn mir mein toller Garten abgeht, bin ich froh über die neue Wohnung, da die Lage einfach toll ist, wir sind quasi mitten in der Stadt, aber trotzdem im Grünen. Und für die Pflanzen bleibt uns immer noch unsere Terrasse.

In unserer Einfachheit und Natürlichkeit sind wir glücklich. =)

Und im Blog werde ich über all das ein bisschen schreiben - über unsere (meine) diversen Projekte, spannende Ausschnitte aus meinem Leben (solange es nicht zu persönlich wird), Dinge, die mich beschäftigen und Rezepte oder Anleitungen posten und vielleicht das eine oder andere literarische Stück. Und Fotos natürlich...

Tja, mal sehn, ich hoffe, ich zieh das auch durch und werde gelesen... =)

Alles Liebe, eure Miriam

Comments